WAZblog

31. May 2015

Strafe gegen

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 09:33

“Landgericht erhöht Strafe gegen Hetzer” (Donnerstag, 28. Mai 2015, Lokalteil Essen). So schwer es auch zu glauben fällt: Eine Strafe ist für jemanden und genauso wenig gegen ihn wie ein Urteil.

24. May 2015

Urteil kippt gegen Ruander

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 09:16

“Karlsruhe kippt Urteil gegen Ruander” (Freitag, 22. Mai 2015, Headline, Politik).

*

“Soviel Streik war lange nicht” (Mittwoch, 20. Mai 2015, Headline, Titelseite).

*

“Ein Teilerfolg hat Bülow schon in seiner Partei erzielt” (Montag, 18. Mai 2015, Politik). Ja, Deklinieren ist unmodern geworden. Wen hat er erzielt? Ein Erfolg. Das tut ein doch in den Ohren weh!

*

Dafür gibt’s aber auch endlich mal was Positives: “Wir Politiker müssen aber das Heft selbst in die Hand nehmen” (ebd.). Ist zwar auch Blödsinn, weil es bei der Redewendung nur darum geht, wer das Heft in der Hand hat, aber es ist wenigstens nicht mehr vom “Heft des Handelns” die Rede. Man wird ja schon richtig anspruchslos!

*

” … die Kapazität um eine Drittel erhöhen” (Samstag, 23. Mai 2015, Titelseite).

*

“Denn Sattler ist auch ein Getriebener seiner Ehefrau und Anwältin” (Samstag, 23. Mai 2015, Hören & Sehen).

17. May 2015

Hohe Beute im kleines Bundesland

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 09:00

“Hohe Beute machten Unbekannte …” (Dienstag, 12. Mai 2015, Rhein-Ruhr). Das muss wohl Fettdeutsch sein …

*

“Eine 81-jährige Frau hatte sich gerade in auf ihren Rollator gesetzt …” (ebd.).

*

“Die Sozialdemokraten, die seit 70 Jahren im kleines Bundesland regieren …” (Montag, 11. Mai 2015, Tagesthema, Headline).

*

“Soviel chinesische Kunst war nie” (Dienstag, 12. Mai 2015, Kultur & Freizeit, Headline). Aua! Grausame Anbiederei an “Trend”-Sprache …

10. May 2015

Kreise einengen und eine Teppichreinigung mit pakistanischen Wurzeln

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 15:37

“Störe meine Kreise nicht!” soll Sokrates seinerzeit gesagt haben. Und beispielsweise Skandale können immer größere Kreise ziehen. Vielleicht hat das den Autor folgender Zeilen zu dem Glauben verleitet, man könne auch das Gegenteil schreiben: “Nach fünf Jahren muss der grüne NRW-Umweltminister Johannes Remmel erstmals Rückschläge hinnehmen. Die SPD engt seine Kreise ein” (Montag, 4. Mai 2015, Politik).

*

“… ein Inhaber einer Teppichreinigung mit pakistanischen Wurzeln” (Dienstag, 5. Mai 2015, Politik).

*

“So würden … Ältere massiv zum Abschluss teurerer Neuverträgen gedrängt …” (Mittwoch, 6. Mai 2015, Titelseite).

*

“Jetzt erfuhr die ‘Bunte’ aus dem engsten Umfeld der beiden erfahren, dass sie es noch einmal mit einander versuchen wollen (Donnerstag, 7. Mai 2015, Leute).

3. May 2015

Anlasslos Wirtschaftsspionage betreiben

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 14:16

… ist ja wirklich ein starkes Stück: “Der Ex-NSA-Mann hatte darüber berichtet, dass sein früherer Arbeitgeber anlasslos die Kommunikation überwacht, Politiker abhört, Wirtschaftsspionage betreibt” (Mittwoch, 29. April 2015, Politik). Also, das Mindeste ist ja, dass es für Spionage einen Anlass gibt!
“Die Abgeordneten wollen die Aufklärung deshalb selbst in die Hand nehmen und – im Untersuchungsausschuss” (ebd.). Hallo? Wo bleibt das Ende des Satzes?

Powered by WordPress