Fangstricke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on email
Share on print

„Als studierte Politikwissenschaftlerin ist Tracy Earlenbaugh mit den Fangstricken von Wirtschaftssanktionen gut vertraut“ (Mittwoch, 3. September 2014, Panorama). Ich vermute, sie ist besser mit den Fallstricken vertraut.

„Kalaschnikows (…), die teilweise zu
Mon-
dprei
sen von
über 2500 Dollar angeboten wurden“ (ebd. originaler Zeilenfall.)

*

„Nun haben die Entsorgungsbetriebe ihrem ehemaligen Geschäftsführer also die Quittung präsentiert. Eine Million Euro soll Klaus Kunze zahlen“ (Mittwoch, 3. September 2014, Essener Lokalteil). Es ist anzunehmen, dass man dem ehemaligen Geschäftsführer erst die Rechnung präsentiert hat; Quittungen kriegt man erst nach dem Zahlen, oder?

*

„In 27 Städten wurden jeweils 100 Wähler über 18 Jahre befragt …“ (Freitag, 5. September 2014, Politik). Lieber die über 18 Jahren.

Print Friendly, PDF & Email