WAZblog Waz man seinen Lesern eigentlich nicht zumuten sollte …

24. August 2008

… von erfüllten Träumen umzingelt, birst der Himmel und fällt als Paradies auf die Erde

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 22:54

Es wurde ja noch recht poetisch, am Samstag, und zwar im Artikel „Bilder für Geld“. Nach ein paar einleitenden Sätzen wie: „Gou Jingjing sitzt auf dem Podium“ (ich vermute, dass es sich immer noch um ein Podest handelt, aber warum sitzt sie darauf?) gibt es dann eine geballte Ladung WAZ-Poesie: „Sie müsste doch lächeln, aber sie schaut ernst. Sie wirkt wie jemand, der von erfüllten Träumen umzingelt ist … Das ganze Leben ist Kampf und Wettbewerb, aber was hat dieses wahre Leben jetzt bei einer Siegerehrung verloren? Was sucht dieses wahre Leben in der glitzernden Scheinwelt von Olympia?“
Ja, und vor allem: Was will uns der Autor damit überhaupt sagen? Denn wie wirkt eigentlich jemand, der von unerfüllten Träumen umzingelt ist? Und was ist das mit dem „wahren Leben“ bei einer Siegerehrung und in der glitzernden Scheinwelt? Das alles will irgendwie nicht in meinen Kopf …
Was kein Wunder ist, denn schließlich hat „Olympia, das wurde in Peking deutlich, … seinen guten Kopf verloren.“ Dass man den „Kopf verlieren kann“, (also panisch reagiert), davon habe ich schon gehört. Dass aber Olympia irgendwie panisch wurde, ist mir neu. Ich wüsste auch nicht, wie das gehen sollte. Doch war es ja auch der „gute“ Kopf, der verloren ging (der schlechte ist wohl irgendwie übrig geblieben).
Nun ja, vermutlich liegt das daran: „Am Ende gewinnt der Holländer … Gold, und wieder entblättert sich eine Geschichte von der Art, wie sie seit Wochen durch Fernsehen und Zeitungen geistern.“ Es ist also kein Mensch, der sich da „entblättert“, sondern eine Geschichte, vermutlich kann sie dann auch besser geistern.
Inzwischen sieht der Holländer „so glücklich aus, als sei der Himmel über ihm geborsten und als Paradies auf die Erde gefallen“. Eine wahrhaft erstaunliche Begebenheit: Der Himmel birst, er zerbricht also, und fällt dann als Paradies auf die Erde!
Da leuchtet es ein, wenn am Schuss des Artikels zu lesen ist: „Olympia hat viele Bilder.“ Auch, wenn viele Gesichter gemeint sind.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Powered by WordPress