WAZblog

24. November 2013

Dinge von hinten denken

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 19:56

“Inzwischen denkt auch er die Dinge von hinten” (Montag, 18.November 2013, Kommentar, Tagesthema). Vielleicht kommt das dabei heraus, wenn man “vorweg” geht?

17. November 2013

Professoren auf Bäumen

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 19:39

“Die Hochschule-Rektoren sind auf dem Baum” (Donnerstag, 14.November, Tagesthema). Auf welchem Baum? Und warum? Was tun sie da? “Sie haben die Vorteile der Freiheit … genossen.” Das führt uns aber auch nicht weiter. Vielleicht hat jemand bis drei gezählt. Und da sie sich daran erinnerten, dass allen, die nicht bis drei auf den Bäumen sind, irgendwas Schlimmes passiert, sind sie husch, husch hinauf geklettert.

10. November 2013

EU-Kommission faltet Zitronen

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 19:31

Es gibt schon recht witzige Sprüche. Beispielsweise den hier: “Wer glaubt, dass der Verfassungsschutz die Verfassung schützt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten”. Oder den hier: “Wer glaubt, dass man vom Arbeitsamt einen Job bekommt, der glaubt auch, dass ihm das Ordnungsamt das Zimmer aufräumt”.
Auch WAZ-Redakteure möchten gerne mal witzig sein. Leider kommt dann so etwas dabei heraus: “Wer glaubt, die EU-Kommission sei ein Raum frei von nationalen Interessen, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten” (Donnerstag, 7. November 2013, Wirtschaft). Toll!

3. November 2013

Scheibchenweise dazwischenfunken

Filed under: Allgemeines — msteinmen @ 15:58

“Was aber war die Volkszählung im Vergleich zur weltweiten Spitzelei, die in diesen Monaten scheibchenweise enthüllt wird?” (Donnerstag, 31.10. Tagesthema). Bestimmt nicht einfach, eine Verhüllung in Scheiben zu schneiden. Das ging mit der Salami einfacher.
“Es gibt jene, die … der Meinung sind, dass man den Geheimdiensten nicht dazwischen pfuschen sollte” (ebd.). Find ich auch: Entweder nur pfuschen oder dazwischen funken!

Powered by WordPress